Philips Saeco Black Touch Plus RI9829/11 
Kaffeevollautomaten im Test

Der Kaffeevollautomat Philips Saeco Black Touch plus ist einer der vier neuen Geräte von Saeco, dem italienischen Hersteller für Kaffeemaschinen. Seit 2009 gehört Saeco übrigens zum niederländischen Philips Konzern. Herausgegeben unter der Serie Eclipse Edition, starten die vier Kaffeevollautomaten den Siegeszug auf dem Markt.

Neben der Black Touch plus kamen zeitgleich auf den Markt die Black Ring Plus, die Black Giro Plus und die Black Go. Alle vier präsentieren sich in elegantem Schwarz, besonders die Saeco Black Touch plus präsentiert sich als Premiumprodukt der neuen Linie. 

Der Kaffeevollautomat wird exklusiv und ausschließlich über lizensierte Maestro-Händler vertrieben, zu erwerben ist das Produkt für ca. 849,00 €. Die Philips Saeco Black Touch plus findet sich somit innerhalb der Kaffeevollautomaten im mittleren Preissegment wieder und bedient ganz intuitiv die Bedürfnisse verschiedenster Kaffeeliebhaber. Zuverlässigkeit, Qualität und eine sehr moderner Bedienbarkeit machen die Saeco Black Touch plus beliebt. 

Auch in Sachen Design überzeugt diese Kaffeemaschine von Saeco – weiche und runde Linien, ein symmetrisches Aussehen und kleine verchromte Elemente machen das Gerät zu etwas Besonderem. 

Highlights des Kaffeevollautomaten
Black Touch Plus

Nachfolgend möchten wir Ihnen die Besonderheiten des Kaffeevollautomaten Black Touch Plus präsentieren und Ihnen die echten Highlights aufzeigen. 

Benutzerfreundlich - intuitive Bedienbarkeit

Die Maschine ist mit einem Touchscreen sehr einfach zu bedienen, durch zwei verschiedene Farben voneinander getrennt, ist das Display noch verständlicher und übersichtlicher. Die deutlichen Symbole zeigen Schritt für Schritt auf, wie der Benutzer zu seinem Lieblingskaffee kommt. Auf jeden Fall überaus einfach. 

Qualität erleben - ein Keramik-Mahlwerk

Damit keine wertvollen Duftaromen unnötig verloren gehen, werden die Bohnen von dem hochwertigen Scheibenmahlwerk aus Keramik erst unmittelbar vor dem Aufbrühen frisch gemahlen, für jede Tasse. 

Zwar nimmt dies bei mehreren Tassen auf einmal immer auch ein wenig Wartezeit in Anspruch, allerdings lohnt sich das, wenn einmal der unverwechselbare Geschmack wahr genommen wurde. 

Aromaträume wahr werden lassen -
Saeco Brewing System (SBS)

Nachdem die harten Bohnen von dem Mahlwerk zu feinem Kaffeemehl zerkleinert wurden, kommt es zum Brühvorgang. Durch das patentierte Saeco Brewing System – abgekürzt SBS – entfalten sich die Aromen vollkommen, auch die Einstellungsmöglichkeiten kräftig bis mild werden hier zusätzlich unterstützt. Die Maschine zaubert einen wahren Kaffeetraum. 

Nachteile des Kaffeevollautomaten Black Touch plus

  • umständliche Reinigungsprogramme
  • Rüstzeit dauert zu lange
  • Verarbeitungsqualität / Detailmängel

Kaffeeautomaten, die Sie auch interessieren könnten

- Saeco Black Go


Startseite ›  Philips Kaffeevollautomat › Philips Saeco Black Touch Plus