Kaffeevollautomaten: Welche Funktionen brauchen Sie wirklich?


Anhand der  großen Unterschiede zwischen Kaffeevollautomaten, Halbautomaten, Nespresso-Maschinen und manuellen Espresso-maschinen ist es recht einfach, sich für eine bestimmte Maschinenkategorie zu entscheiden.

Kaffeevollautomaten Funktionen: Welche brauchenSie wirklich?

Doch mit dieser vergleichsweise einfachen Entscheidung für einen bestimmten Kaffeevollautomaten-Typ ist es noch nicht getan. Schwierig wird es, wenn Sie sich innerhalb einer Kategorie für ein Modell entscheiden wollen.

Wohin Sie auch schauen, Sie finden immer eine Fülle von Funktionen, die bei jedem Kaffeevollautomaten verfügbar sind. Das ist zwar schön. Es löst aber Ihr Problem nur teilweise, wenn Sie kein Experte auf dem Gebiet der Kaffeeautomaten sind, und nicht wissen, was sich hinter den Funktionen verbirgt.

Nur wenn Sie den Nutzen all dieser Funktionen kennen, können Sie entscheiden, was für Sie eine Notwendigkeit oder Luxus darstellt.

Typische Standardfunktionen

Alle Kaffeevollautomaten mahlen für jeden Brühvorgang ganze Kaffeebohnen, die in die Maschine gegeben werden. Anschließend gelangt das Kaffeepulver in die Brühkammer, wo es gestampft und gebrüht wird. Die Kaffeemenge ist immer genau an die Flüssigkeitsmenge angepasst, die der Anwender über die Steuerung der Maschine auswählt.

Das Wasser zum Brühen kommt aus einem Wassertank und wird in einem kleinen Boiler direkt vor dem Brühen auf die Temperatur erhitzt, die der Anwender ebenfalls über die Steuerung der Maschine individuell auswählen kann.

Als weitere Standardfunktionen liefern Kaffeevollautomaten auch heißes Wasser und Wasserdampf für eine Milchschaumdüse.

Extra- oder Zusatzfunktionen

Neben den Standardfunktionen verfügen die meisten Kaffeeautomaten über unterschiedlich viele Extra- oder Zusatzfunktionen. Dabei handelt es sich um Prozesse, Einstellungen oder spezielle Bauteile, die nicht bei allen Kaffeevollautomaten standardmäßig integriert sind.

Die wichtigsten Extra- oder Zusatzfunktionen haben wir im folgenden für Sie beschrieben.

Bypass Dosierer für zweite vorgemahlene Kaffeesorte

Bypass-Dosierer wurden für diejenigen von uns kreiert, die etwas Abwechslung lieben. Mit dieser Funktion können Sie statt der ganzen Bohnen, die sich bereits in Ihrem Bohnenbehälter befinden, einen beliebigen anderen Pulverkaffee in Ihrem Vollautomaten verwenden.

Das folgende Beispiel veranschaulicht den praktischen Nutzen dieser Funktion:


Angenommen Ihr Bohnenbehälter ist mit herkömmlichen ganzen Kaffeebohnen gefüllt. Jetzt bekommen Sie Besuch und möchten gerne einen koffeinfreien Cappuccino zubereiten. Was tun Sie – zumal Sie nicht gerade die Maschine auf den Kopf stellen können, um die koffeinhaltigen Bohnen auszuschütten? 



Sie nehmen den gemahlenen koffeinfreien Kaffee, den Sie für solche Fälle in Ihrem Küchenschrank parat halten, und geben davon ein bisschen in den Bypass-Dosierer. Wenn Sie den koffeinfreien Kaffee zubereitet haben, können Sie die folgenden Kaffees wieder wie gewohnt mit Ihren herkömmlichen Kaffeebohnen zubereiten.

Bitte beachten Sie, dass Bypass-Dosierer nur gemahlenen Kaffee akzeptieren und niemals mit ganzen Bohnen verwendet werden können.


Hier ist eine kleine Auswahl von Maschinen, die einen Bypass-Dosierer integriert haben: 

Jura S7, Saeco Primea Touch Plus.

Einfaches oder Duales Heizsystem

Kaffeevollautomaten brauchen ca. 43 Sekunden, um von der Brühtemperatur zur Aufschäumtemperatur aufzuheizen. Der Einsatz von zwei Heizelementen beseitigt diese Wartezeit.

Kaffeevollautomaten benützen sogenannte Thermoblock-Heizelemente. Diese Systeme ziehen innerhalb einer bestimmten Zeit kleine Wassermengen durch und erhitzen sie auf die gewünschte Temperatur. Bei Einzel-Blockheizsystemen kommt es daher zu einer kleinen Verzögerung, wenn sie zwischen der Brüh- und Aufschäumtemperatur umschalten.

Duale Heizelemente ermöglichen es hingegen, Cappuccinos und Latte Macchiatos ohne Verzögerung im Handumdrehen zu produzieren. Außerdem braucht man nach dem Dampfprozess nicht den Boiler abzukühlen (zusätzlichen Dampf und Wasser aus der Aufschäumdüse lassen).

Hier ist eine kleine Auswahl an Maschinen, die ein Duales Heizelement integriert haben:

Saeco Royal, Gaggia Titanium, Jura Impressa X9

Digitales Display oder Indikatorlämpchen

Wenn Sie sich von Blinklichtern genervt fühlen, dann ist die folgende Funktion für Sie genau die richtige. Ein digitales Display zeigt Ihnen, was die Maschine bereit ist zu tun, was sie gerade macht und was getan werden muss. Alles in einwandfreiem Deutsch. 



Ähnlich den Maschinen mit Indikatorlämpchen, zeigt Ihnen das Display, wann Sie Wasser nachfüllen sollen oder wann die Bohnen aufgefüllt werden müssen.

Anders als Indikatorlämpchen liefert Ihnen ein digitales Display aber mehr und vor allem präzisere Informationen. Bei bestimmten Maschinen zeigt Ihnen das digitale Display zum Beispiel das Kaffeevolumen an, das zubereitet wird oder informiert sogar darüber, wie viele Tassen seit dem Tag der ersten Inbetriebnahme zubereitet wurden.


Eine Maschine mit digitalem Display: DeLonghi 3500

Abnehmbare oder nicht-abnehmbare Brühkammer

Die Brühkammer ist der Teil der Maschine, in dem der Brühvorgang stattfindet. Bei einigen Maschinen ist sie fest eingebaut, bei anderen kann sie herausgenommen werden.

Der Vorteil einer abnehmbaren Brühkammer ist, dass Sie sie herausnehmen und auf diese Weise leichter reinigen oder inspizieren können. Dazu lässt sie sie sich mit wenigen Handgriffen ausbauen. Sie müssen sie in regelmäßigen Abständen von Hand reinigen.

Maschinen, bei denen man den Brühkopf nicht entnehmen kann, ersetzen das manuelle Spülen mit einem automatischen Spülprozess, der sowohl beim Start als auch beim Beenden der Kaffeezubereitung einsetzt.

Maschinen mit
 abnehmbarer Brühgruppe: 


DeLonghi Magnifica 3500, Saeco Royal Professional, 
Melitta Caffeo Lattea

Tassenwärmer

Kalte Tassen sind einer der größten Feinde von heißem Kaffee. Deshalb verfügen viele Kaffeevollautomaten über einen Tassenwärmer. Allerdings nicht alle, weshalb ein Tassenwärmer nicht zu den Standardfunktionen zählt.

Die meisten effizienten Tassenwärmer sind aktive Tassenwärmer mit einem eigenen Heizelement. Passive Tassenwärmer nutzen die Restwärme der internen Maschinenkomponenten. Deshalb dauert es ein bisschen länger, bis sie wirklich wärmen.

Ein Beispiel für eine Maschine mit aktiv beheizbarer Tassenabstellfläche ist die Saeco Primea Touch Plus

Wasserfiltersysteme

Der Einsatz von gefiltertem Wasser verbessert nicht nur den Geschmack eines Kaffeegetränks, sondern hilft auch die Lebensdauer Ihrer Maschine zu verlängern. Interne Wasserfiltersysteme werden beiden Aspekten gerecht und reduzieren den Entkalkungsaufwand beim Reinigen der Maschine. Die Filter müssen alle drei bis vier Monate ausgetauscht werden.

Jura ist der einzige Hersteller, der ein Wasserfiltersystem integriert hat, das Blei, Chlor, Aluminium und Kupfer aus dem Wasser filtert. Einige Maschinen anderer Anbieter verfügen über Partikelfilter, die lediglich größere Fremdobjekte aus dem Boilersystem heraushalten.

Programmierbare Funktionen

Außer durch den baulichen bedingten Funktionsumfang unterscheiden sich viele Maschinen auch in ihren Programmierungsoptionen, mit denen Sie in die Maschinensteuerung eingreifen können. Auch hierbei variiert die Anzahl und Art der Möglichkeiten von Modell zu Modell. Hier sind auf die Schnelle einige gängige Programmieroptionen:

Steuerung des Flüssigkeitsvolumens

Bei jedem Kaffeevollautomaten können Sie steuern, welche Wassermenge eingesetzt wird. Aber nicht alle Maschinen bieten dies auch als programmierbare Option an. Mit dieser Funktion, können Sie jeden Knopf individuell programmieren, so dass er immer eine spezielle Menge Wasser abgibt. Auf diese Weise können Sie Ihre Maschine ganz an Ihre persönlichen Vorlieben anpassen. 



Eine der populärsten Anwendungen dieser Funktion ist es, einen Knopf so zu programmieren, dass er 6 – 8oz Kaffee abgibt, um Café Crema zuzubereiten. 

Café Crema ist eine Kaffeespezialität, die dem Filterkaffe gleicht, aber vom Press-Brühprozess eines Espressos profitiert. Ein Schluck Café Crema und Sie werden nie wieder Filterkaffee trinken wollen!

Vormahlfunktion (Pre-Grinding)

Mit dieser Funktion sparen Sie Zeit, wenn Sie mehrere Getränke nacheinander zubereiten. Während dem Brühprozess mahlt die Maschine schon die Bohnen für die nächste Kaffeespezialität und hält sie in der Brühgruppe bereit. 



Sie können den nächsten Brühprozess dann direkt starten und müssen nicht warten bis die Bohnenportion dafür gemahlen ist.

Vorbrühfunktion (Pre-brewing)

Wenn Sie die Vorbrühfunktion einsetzen, wird das Kaffeepulver mit Wasser angefeuchtet und für eine Sekunde eingeweicht bevor der Brühvorgang beginnt.


Das Vorfeuchten des Pulvers hilft, eine "Kanalbildung" zu vermeiden. Zur Kanalbildung kommt es, wenn das Wasser nur ein oder zwei Wege durch den Kaffee findet, anstatt ihn gleichmäßig zu durchdringen. Sie werden feststellen, sobald der Vorbrühprozess aktiviert ist, läuft das Mahlwerk und während einer kleinen Pause kommen ein paar Tropfen Wasser aus dem Auslauf. Danach startet das Brühen.

Die Vorbrühfunktion ist hilfreich, um mehr Geschmack aus dem Kaffeepulver herauszuholen. Für den Brühprozess ist sie aber nicht notwendig. 


Temperaturkontrolle

Die typische voreingestellte Temperatur von Espresso beträgt ca. 85° C gemessen am Maschinenauslauf. Während er in Ihre Tasse läuft, vermindert sich die Temperatur jedoch auf rund 74° C. Das Vorwärmen Ihrer Tasse kann diesen Temperaturunterschied etwas auffangen. Sollte Sie das jedoch nicht zufriedenstellen, dann ist die Temperaturkontrolle genau richtig für Sie. Das Einstellen der Temperatur auf "hoch" wird bei den meisten Maschinen die Innentemperatur Ihres Espressos in der Tasse auf 77,2° C bringen. 



Wie Sie vielleicht erkannt haben, wird Espresso bei einer weitaus niedrigeren Temperatur gebrüht als Filterkaffee. Espresso mutet fast kalt an, im Vergleich zu Filterkaffe, der bei einer Temperatur zwischen 90,55° C und 96,11° C gebrüht wird. 


Hier ist eine kleine Auswahl an Kaffeevollautomaten, die diese Programmieroptionen anbieten: Jura S9 Avantgarde, Bosch Benvenuto B30

Anpassbare Kaffeedosierung

Wie viel Kaffeepulver für eine Kaffeeportion eingesetzt wird, ist bei vielen Kaffeevollautomaten vorprogrammiert. Mit einer anpassbaren Kaffeedosierung können Sie die Kaffeepulver-Menge jedoch an den individuellen Geschmack und die gewünschte Kaffeestärke anpassen. 

Je nach Bauweise der Maschine stehen Ihnen unterschiedliche Wahlbereiche zur Verfügung. Maschinen mit abnehmbaren Brühgruppen erlauben es Ihnen, zwischen 6 und 9 Gramm pro Kaffeeportion zu variieren. Ein typischer einfacher Espresso braucht ca. 7 Gramm. Sie haben also die Möglichkeit ihn stärker oder schwächer zuzubereiten.

Maschinen mit nicht-abnehmbaren Brühgruppen sind so konfiguriert, dass Sie abhängig von der Maschinenart eine Dosierung zwischen 5 und 16 Gramm pro Kaffeeportion erlauben. Sie könnten die 16-Gramm-Dosierung für einen doppelten Espresso, eine sehr starke oder zwei reguläre Tassen Café Crema nutzen.

Hier ein Beispiel für einen Kaffeevollautomaten mit anpassbarer Dosierung: Jura F9

Mahlvoreinstellungen

Die meisten Vollautomaten erlauben Ihnen, den Mahlgrad für das Kaffeepulver einzustellen. Wenn Ihr Espresso oder Café Crema zu lasch oder zu bitter schmeckt, dann kommt Ihnen diese Einstellungsmöglichkeit sehr entgegen. Zum Beispiel bringt Ihnen ein feinerer Mahlgrad mehr Geschmack.



Wenn das Pulver jedoch zu fein gemahlen wird, kann der Kaffee bitter schmecken. Wenn das Pulver andererseits zu körnig ist, wird ihr Kaffee lasch schmecken und es fehlt ihm der kräftige Geschmack, den Sie bei einem Espresso erwarten.

Ihr Geschmack entscheidet!

Ich hoffe, Sie konnten mithilfe dieser Seite herausfinden, welchen Nutzen, all die Kaffeevollautomaten-Funktionen Ihnen bringen können. Bevor Sie sich für ein bestimmtes Gerät entscheiden, sollten Sie sich vorab überlegen, welche Kaffeespezialitäten Sie meistens zubereiten, und in welchem Umfeld die Maschine eingesetzt wird. 

Das wird Ihnen helfen, diejenige Funktionskombination zu wählen, die genau richtig für Sie ist.



Wir wünschen Ihnen viel Erfolg damit!

Weiterführende Artikel & Webseiten


› Kaffeevollautomaten