Senseo 7830 Kaffeepadmaschine von Philips im Test

Mit der Kaffeepadmaschine Senseo 7830, aus dem Hause Philips, hat das Unternehmen den langsamen Abschied der herkömmlichen Kaffeemaschinen eingeläutet.

Die Kaffeepadmaschine Senseo ist eine der bekanntesten Geräte auf dem Markt. Sie wurde im Jahr 2002 in Deutschland eingeführt und verkaufte sich mittlerweile rund 5 Millionen Mal.

Jeder kann sich für die einfachen Geräte begeistern, denn der Anschaffungspreis ist gering und die Kaffeequalität stimmt.

Geschmacksvielfalt hat sich gesteigert 

Auch wenn viele nichts über ihren technisch ausgereiften, sehr hochwertigen Kaffeevollautomaten kommen lassen, es ist die Einfachheit, die Senseo so beliebt machte. Auch die Geschmacksvielfalt hat sich enorm gesteigert.

Zu Beginn gab es nur 4 verschiedene Sorten an Kaffeepads, heute gibt es Cappuccino-Pads, Espresso-Pads, Teepads und in den Niederlanden sogar Kapseln für heiße Schokolade.

Pumpendruck von 1 Bar

Einfach revolutionär – so auch das Modell HD 7830 von Senseo. Der Kaffeegeschmack ist ausgezeichnet, hierfür sorgt der Pumpendruck von 1 Bar und auch das Aufheizen des Wassers auf 90 Grad innerhalb von nicht einmal 1 Minute. 

Durch das Drucksystem der HD 7830 werden garantiert keine Bitterstoffe frei gesetzt. Die 7 Gramm Kaffeemehl in den Pads sind die optimale Menge, die ein herrliches Kaffeeerlebnis versprechen. Was neu ist, möchten wir Ihnen nachfolgend in den Highlights vorstellen – wir können nur so vieles sagen: Uns hat diese Kaffeemaschine von Senseo begeistert!

Highlights der Kaffeepadmaschine Senseo 7830

Nachfolgend möchten wir Ihnen drei der vielen Besonderheiten der Kaffeepadmaschine 7830 vorstellen, das innovative LCD Display, der höhenverstellbare Kaffeeauslauf sowie das praktische Wasserstandsanzeige dieser Senseo.

LCD Display

Diese Philips Kaffeepadmaschine verfügt über ein eigenes LCD Display. Es befindet sich an der Klappe, die zum Einlegen der Kaffeepads benötigt wird. Mit einer kleinen Taste darunter, kann die Kaffeemenge (drei Stufen) eingestellt werden. Das ist neu, denn bisher konnte nur eine Tasse oder zwei Tassen heraus gelassen werden. Es schimmert blau und rundet die Optik zu einem wunderschönen Gesamtergebnis ab. 

Höhenverstellbarer Kaffeeauslauf

Bisher kannten wir auch dieses Feature nur von einem normalen Kaffeevollautomaten. Der höhenverstellbare Kaffeeauslauf bei der HD7830 ist ebenfalls neu. 

Da mittlerweile so viele verschiedene Kaffeesorten zubereitet werden können, möchten die Verbraucher natürlich auch unterschiedliche Behältnisse nutzen. So passt von der Espressotasse bis hin zum Latte Macchiato Glas, jede Tasse unter den Auslauf. Revolutionär!

Wasserstandsanzeige

Gewöhnlich begann die Senseo einfach zu kochen, drückte man dann allerdings auf den Kaffee-Knopf und es tat sich nichts, musste erst einmal Wasser nachgefüllt werden. Das kann mit der Wasserstandsanzeige, welche sich außen am Gerät befindet, nun nicht mehr passieren. Hier kann deutlich erkannt werden, wie viel Wasser sich noch im Wasserbehälter befindet und somit kann auch immer rechtzeitig nachgefüllt werden. 

Nachteile der Kaffeepadmaschine Senseo 7830

  • Kaffeereste

Startseite ›  Kaffeepadmaschine › Senseo 7830