Siemens Surpresso S70 Kaffeevollautomat im Test

Der Kaffeevollautomat Siemens Surpresso S70 bereitet den Espresso mit sehr viel Leidenschaft, Erfahrung und Feingefühl zu. Es ist ein Meisterwerk deutscher Ingenieurskunst, so die Meinung diverser Kaffeekenner und -kritiker. 

Ein ausgesprochen feines Geschmackserlebnis, eine sehr ausgereifte Technik und hervorragende Funktionalitäten machen die S70 zu etwas ganz Besonderem. 

Ausgereifte Ausstattung

Um ein perfektes Kaffeeerlebnis genießen zu können, müssen diverse Komponenten genau aufeinander abgestimmt sein. Kaffeebohnen, Brühverfahren, Mahlgrad, Temperatur und Druck zum Beispiel – bei der S 70 sind diese Ausstattungsmerkmale technisch äußerst ausgereift. Echter Kaffeegenuss ist somit garantiert.

ansprechendes Design

Auch das Design ist sehr ansprechend. Edel und modern gestalten sich die Formen. Sie strahlt in schimmerndem Weiß, hebt sich somit sehr stark von ihren Konkurrenten ab. 

Der Kaffeeauslauf ist das Kernstück der Maschine. Jener wurde von den Konstrukteuren mittig platziert, sticht somit sofort ins Auge und rundet das visuelle Gesamtbild ab.

Highlights der Siemens Surpresso

Nachfolgend möchten wir Ihnen drei der vielen Besonderheiten der Kaffeemaschine Siemens S 70 vorstellen, das 15 bar Thermoblock-Pumpen-System, das benutzerfreundliche Dialog-Display sowie die innovative Stand-by Funktion der S 70. 

15 Bar Thermoblock-Pumpen-System

Wie bereits erwähnt, spielt der Druck beim Zubereiten eines Espressos eine wichtige Rolle. Siemens integrierte in seine S 70 ein 15 bar Thermoblock-Pumpen-System, das den optimalen Druck erzeugt. Nur durch dieses Verfahren, können sich die Aromen so wunderbar gleichmäßig entfalten und ausbreiten. Eine feine Crema entsteht zudem, es kann ein herrliches Genusserlebnis beschrieben werden.

Benutzerfreundliches Dialog-Display

Menschen mit weniger vielen technischen Kenntnissen fällt die Bedienung von Geräten häufig schwer. Kein Problem bei der Siemens Surpresso S70, das benutzerfreundliche Dialog-Display führt den Anwender zielsicher zu seinem gewünschten Kaffeegenuss. 

Nur wenige Tasten sind vorhanden, das Display weist den Verbraucher gekonnt durchs Menü. Und wer nur einen einfachen Kaffee möchte, muss lediglich einen Knopf betätigen.

Stand-by Funktion

In der heutigen Zeit wird es immer wichtiger Energiekosten zu sparen. Mit der Stand-by Funktion, welche nach geraumer Zeit in den Energiesparmodus wandelt, gelingt dies spielend einfach. Auch kann die Einschaltzeit und die Ausschaltzeit programmiert werden. 

Wer also zum Beispiel immer morgens um 8 Uhr eine Tasse Kaffee trinkt, kann programmieren, dass sich die Maschine für 1 Stunde zwischen 7.30 Uhr und 8.30 Uhr einschaltet. Überaus praktisch!

Nachteile des Kaffeevollautomaten S 70

  • Keine neuen Besonderheiten (Funktionalitäten von anderen Maschinen der Serie übernommen)
  • Reinigungsmöglichkeiten nicht auf dem neuesten Stand

Startseite › Siemens Kaffeevollautomat › Siemens Surpresso S70